Pop

26
Mrz

Dieses Musikvideo ist zwar nicht das ganze Lied, aber erinnert mich an ein Filmexperiment, was meine Freunde Max und Arno im Studium gemacht haben. Onili ist ein Duo aus Tel Aviv, Israel und besteht aus Onili selber (Vocal Effects und Samplers) und Barak Kram (Drums und Samplers). Onili selbst ist in Israel geboren, lebte den Großteil ihres Lebens in Paris (und ein bisschen französischer Elektro ist drin) und lebt jetzt wieder in Israel. Ihre erstes Album, „Be Somebunny“, kommt im April in Israel raus. Sie war dieses Jahr beim SXSW Festival und dürfte noch viel von sich hören machen. Und ich kann es kaum abwarten, die mal Live zu sehen, da sollen die nämlich so richtig abgehen.

22
Okt

Und gleich nochmal Musik. Von Marina and the Diamonds kennen einige sicher noch das fantastische I am not a Robot: Die äußerst talentierte (und attraktive) Dame zeigt uns jetzt gleich nochmal was Sache ist mit diesem fantastischen Song, dessen Musikvideo von Regisseur Chris Sweeney nebenher auch noch ganz toll ist.

19
Aug

via:Nerdcore

Das mit Lob und Anerkennung überschüttete 2008er Album „Feed the Animals“ vom gefeierten Mashup König Gregg Michael Gillis gibt es jetzt komplett als Video Playlist. Das Album selbst kann man auf Girl Talks eigenem Label Illegal Art nach dem zahl-was-du-magst-prinzip runterladen. Eine Infografik der benutzten Samples gibt es auch noch für euch. Now shake that booty!

17
Aug

Ich habe ja lange überlegt, ob ich „Kiss of Life“ von den Friendly Fires hier posten soll, weil das Ding schon eine Woche vor meinem Blog online war. Da ich es eben schon wieder angehört habe, lasse ich nun den in Ibiza tanzenden Gaylord Ed Macfarlane in seinem supertighten Hipster Outfit auf euch los:

Das mit dem Gay Lord nehme ich wieder zurück. Ed Macfarlane ist einfach wie der Typ, der die Tanzfläche im Club eröffnet und dabei drauf scheißt, was die anderen denken. Um ein vielfaches cooler als jemand, der sich nicht zum Affen machen will. Selbst wenn er dabei lauthals Zeilen wie „A thousand Butterflys“ singt. Tanz, Eddie, Tanz! Show us the Moves!